Seite wählen

Digitale Post
Da ich viel unterwegs bin, wird meine Post digitalisiert. Bei der Deutschen Post habe
ich eine Post-Weiterleitung zum Scan-Center eingerichtet. Die erhalten meine Briefe, öffnen diese und scannen sie. Ich erhalte sie in einer Weboberfläche als PDFs. Vergleichbar mit E-Mails. Sorgen, dass Fremde meine Post lesen können, habe ich keine.
Die öffnen Tausende von Briefen pro Tag. Reagieren kann ich nun zum Beispiel in Form von Überweisungen von überall auf der Welt.
getcaya.de; dropscan.de

 

Digitale Rechnungen
Meine Rechnung schreibe ich digital. Die Rechnungsnummern werden automatisch vergeben und die Rechnung ist „steuerlich sorgenfrei“ (Eigenwerbung). Die Rechnungen können dann einfach über das System per E-Mail dem Empfänger zugestellt werden. Bindet man sein Bankkonto ein und synchronisiert es zum Beispiel monatlich, sieht man, wer bezahlt hat und wer nicht. Eine Schnittstelle zum Steuerberater gibt es ebenso wie viele weitere Funktionen.
easybill.de

 

Digitales Drehbuch
Hier lade ich das Drehbuch-PDF hoch und arbeite damit. Ein Segen! Ich kann mit einem Mausklick meine gesamte Rolle farbig markieren. Ich kann alle Anmerkungen direkt ins Drehbuch schreiben, als handschriftliche Notiz, als getippter Text, ich kann Bilder hinzufügen oder Ton-Dateien. Und wenn eine neue Version mit farbigen Seiten kommt, sind meine kompletten Anmerkungen innerhalb von zehn Minuten automatisiert in die neue Fassung übertragen. Und das ist nur ein kleiner Teil des Leistungsumfangs.
scriptation.com

 

Digitale Ablage
Alles wird digital abgelegt. Jeder Presseartikel, jedes Drehbuch und jede Dispo. Jeder Probenplan und jede Lohnabrechnung natürlich auch.
Das Praktische ist, sie synchronisiert sich automatisch mit meinem Computer. Geht dieser verloren oder kaputt, wird der Zugang gesperrt und innerhalb von wenigen Stunden sind alle
Daten aus der Cloud wieder neu synchronisiert.
icloud.com; onedrive.live.com; one.google.com; cloud.telekom-dienste.de

 

E-Mail-Alternativen
E-Mails sind das größte Hindernis der heutigen Welt. Ein Postfach ist das Moloch der Erreichbarkeit. Was heute nicht gelesen wird, ist morgen schon auf Seite zwei der Inbox und für immer verloren. E-Mails waren nie dazu gedacht, all das zu koordinieren, wofür sie heute geradezu missbraucht werden. Eine mögliche Rettung ist ein Anbieter, der Mails sortiert ablegt. Newsletter kommen in ein eigenes Postfach und können dort wie ein Social-Feed gelesen werden. Ich bestimme, welche E-Mails durchgestellt werden und welche nicht. Es ist nicht die ultimative Rettung, aber es ist der Versuch einer möglichen Rettung.
hey.com

Rechnungssammler
Damit die Rechnungen regelmäßig auch beim Steuerberater landen und ich nicht immer in unzähligen E-Mails danach suchen muss, habe ich einen Dienst beauftragt, der auf alle Konten zugreift, sich dort die Rechnungen regelmäßig zieht und sie mir zur Verfügung stellt. Ob das Amazon betrifft, die Telekom, den ADAC oder meinen Stromversorger spielt dabei keine Rolle. Überall, wo Rechnungen in einem digitalen Konto einsehbar sind, können sie theoretisch abgerufen werden. Und landet eine Rechnung in meinem E-Mal-Postfach, wird diese einfach per E-Mail weitergeleitet. invoicefetcher.com

 

Passwort Verwalter
Passwörter sollten verwaltet werden, damit man bei jedem Dienst ein eigenes hat. So kann man überall sechzigstellige Passwörter haben und diese werden automatisch eingetragen, wenn man sich anmelden möchte. Das synchronisiert sich mit allen Computern und den gängigen Smartphones. Neben den Passwörtern kann man damit in der Regel auch Bankkonten, Kredit- karten und andere sensible Daten abspeichern.
lastpass.com; 1password.com; dashlane.com

Digitaler Kalender
Aufgeschmissen ohne Kalender wäre ich sowieso. Bei einer Papierversion wäre meine Angst
vor Verlust viel zu hoch. Ich kann meine eigenen Termine eintragen und mich daran erinnern lassen. Meine Frau hat ebenfalls Lesezugriff und kann sehen, wo ich bin. Vice versa. Von Drehtagen über Telefonate und Geburtstage, der Kalender verwaltet mein Leben.
google.com/calendar

ANTOINE MONOT, JR
+ posts