Seite wählen
Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Diversität wird mittlerweile ganz großgeschrieben, und das ist gut so. Die Umsetzung im künstlerischen Kontext ist die Grundsatzfrage: Was macht eine Schauspieler*in aus? Braucht die Schauspieler*in heute und in Zukunft überhaupt noch ihr Handwerk? Immer wieder wird in den sozialen Medien diskutiert, spekuliert, dass schwule Charaktere nur noch von schwulen Schauspielern gespielt werden sollten, lesbische Charaktere nur noch von lesbischen Schauspielerinnen, transsexuelle Charaktere nur noch von transsexuellen, etc. Am 5. Februar 2021 gab es im SZ Magazin das Manifest #ActOut, einer gesellschaftspolitischen Initiative, die sich für mehr Akzeptanz und Anerkennung von lesbischen, schwulen und bisexuellen sowie transgender, queeren, intergeschlechtlichen und nicht binären Personen, sowohl in der Gesellschaft, wie auch innerhalb der deutschsprachigen Film-, Fernsehund Theaterbranche...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Unsere Grundkunde zum Schauspielberuf

Presseleute, Politiker*innen, Behörden, Wissenschaftler*innen usw. wenden sich immer wieder an unseren Schauspielverband mit ständig den ähnlichen Fragen, die oft durchdrungen sind von einem völlig verzerrten Bild von uns, das scheinbar unausrottbar in der Öffentlichkeit herumgeistert: Wir könnten vor lauter Geld nicht laufen, täten das aber ständig über rote Teppiche. Oder andersherum:...

Die vielen Gesichter der Schauspielkunst

Die vielen Gesichter der Schauspielkunst

FAROUK EL-KHALILI: Wie kam es dazu, dass du dich als Location Scout in der Filmbranche umorientiert hast? TINA KNAUS: Umorientiert ist vielleicht zu viel gesagt, es hat mein Betätigungsfeld eher erweitert. Während der Corona-Zeit waren einige, wenige Filmdrehs nach Berlin/Brandenburg verlegt worden, die eigentlich im Ausland stattfinden sollten, und weil ich mich hier lokal und in der...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Direkt AUF DIE OHREN!

Wer steckt hinter den Podcasts, die wir hören und lieben und was treibt die Macher*innen an? In dieser Ausgabe gehen wir mit Drehbuchautorin Nadine Gottmann und Regisseur Sebastian Hilger vom Podcast „Are the kids asleep?“ ins Gespräch und fragen uns, was diesen Podcast so ausmacht. YUGEN YAH: Liebe Nadine, lieber Sebastian, schön, dass ihr hier mit uns ins Gespräch geht. Erzählt doch mal,...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Überarbeitete Auflage von „Vor der Kamera- Camera-Acting für Film und Fernsehen“

Im Januar dieses Jahres stellte Dorothea Neukirchen im Schauspiegel ihr Buch "Vor der Kamera - Camera-Acting für Film und Fernsehen" vor. Es war im Frühjahr ausverkauft. Nun ist eine überarbeitete Neuauflage da, erhältlich auf allen Bücherportalen sowie über Bestellung im üblichen Buchhandel. Die alten Basics wie Einschätzung einer Rolle im Gesamtkonzept eines Drehbuchs, unterhaltsam formulierte...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Aus dem Off … (2) Inklusion

Das Versprechen, „Alle mitzunehmen“ oder, och dramatischer, „Niemanden zurückzulassen“, ist eine gern benutzte und in letzter Zeit schon etwas überstrapazierte Formulierung – aus dem Mund von Politiker*innen oder als mahnende Überschrift in den Qualitätsmedien. Je mehr die Gesellschaft augenscheinlich auseinander driftet und die Zahl der „Abgehängten“ zunimmt, um so öfter wird der Anspruch und die Pflicht betont, dieser Entwicklung entgegenzuwirken – meistens mit guten Worten, zuweilen auch mit Geld. Vorausgesetzt, der Staat (konkret: das Finanzministerium) hat noch Geld dafür übrig, dieser hehren Aufgabe nachzukommen. Weil sich auch der BFFS „Inklusion“ auf die Fahnen geschrieben hat, halten wir das natürlich auch in unserem Magazin so. Aber wenn wir, wie es ein Kollege formulierte, „... alle Diversitäten, Geschlechter und Ethnien in unserem Verband vertreten ...“, müsste...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Aus dem Off … (1) Die deutsche Stimme von …

Es gibt nur einige Dinge mit Ewigkeitswert, die nicht infrage gestellt werden. Ein paar davon betreffen deutsche Synchronstimmen: Christian Brückner ist Robert de Niro, Karin Buchholz ist Sigourney Weaver, Arnold Marquis ist John Wayne, Marion Degler ist Sophia Loren und Gina Lollobrigida und Thomas Danneberg sogar Stallone, Schwarzenegger, Cleese, Travolta und noch ein paar andere. Das ist im Hörgedächtnis des Publikums eingeschreint und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Man kann sogar annehmen, dass sich diese Informationen schon in der DNS nachweisen lassen. Natürlich haben die letzten Jahrzehnte und Jahre viele neue Stars hervorgebracht, die ebenfalls oft von denselben Leuten gesprochen werden, obwohl es eine Seltenheit ist, dass diese eine Person jeden Film und jede Serie gesprochen hat. Und eigentlich ist das doch keine schlechte Sache, dass ein*e...

SystemFAIRänderung

SystemFAIRänderung

Das Forschungsprojekt „Systemcheck“ hat anhand quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden und eines partizipativen Forschungsdesigns Datenlûcken su den Arbeitsrealitâten der Einkommenssituation und dem Stand der sozialen Absicherung geschlossen und Handlungsempfehlungen formuliert. Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Leibniz...

Die Kirsche auf der Torte

Die Kirsche auf der Torte

Welche*r Theaterschauspieler*in kennt das nicht? Man spielt in einer absoluten Lieblingsinszenierung der Lieblingsresseurin - die Kritiken waren bombastisch, die Premierenfeier berauschend - aber: die Zuschauer*innen bleiben weg. Seit Corona wissen wir: mit mehr Zuschauer*innen macht spielen in der Regel mehr Spaß – der Funke springt einfach schneller über, die Zuschauer*innen stecken sich in...

Kunst und Struktur am Set – Chaos und Logistik Zuhause Fünf Fragen an die Carlowitz’s

Kunst und Struktur am Set – Chaos und Logistik Zuhause Fünf Fragen an die Carlowitz’s

EMILIA DE FRIES: Hallo ihr zwei! Wir haben uns beruflich in Berlin kennengelernt. Davor wart ihr beide lange – unter anderem – im Raum Köln. Ihr habt drei gemeinsame Kinder. Ihr arbeitet als Her- stellungsleiter und Schauspielerin – beides sehr fordernde Berufe, aber auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen. Um sich dem Thema Drehen in Deutschland in Bezug auf Vereinbarkeit von Familie und...

Blickpunkt Film: Bewegung, Dialog und Zukunft der Filmbranche

Blickpunkt Film: Bewegung, Dialog und Zukunft der Filmbranche

Erinnern wir uns an die Weisheit von Gandalf aus " Der Herr der Ringe": "Die einzige Sache, die wir entscheiden können, ist, was wir minder Zeit anfangen, die uns gegeben ist." Diese Worte sind besonders relevant in der Betrachtung der derzeitigen Situation der Filmindustrie, die mit Streiks, Pandemie und digitaler Revolution konfrontiert ist. Inmitten von Herausforderungen und Veränderungen,...

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Aus dem Off … (2) Synchron? MACHEN WIR DOCH ALLE!

Es ist schon erstaunlich, welchen Wandel das Image das „Synchonsprechens“ in den letzten Jahrzehnten durchgemacht hat: In früheren Zeiten synchronisierten fast ausschließlich Schauspieler*innen, die gleichzeitig bzw. eher hauptberuflich an Theatern engagiert waren....

Klartext: Ist das Ernst, oder kann das weg?

Verlängerung von Arbeitslosengeld

Neue Jobs werden derzeit kaum vermittelt. Darum haben der BFFS und andere Gewerkschaften der Politik vorübergehende Erleichterungen beim Bezug von Arbeitslosengeld vorgeschlagen. Nun soll laut einem Gesetzentwurf die Dauer des Bezuges für diejenigen um drei Monate...

Erschaffe deine eigene Kunstfigur!

Erschaffe deine eigene Kunstfigur!

Es ist spannend, einmal nicht fremde Worte von Autor*innen zu sprechen, diesen Leben einzuhauchen, sondern den eigenen, selbst geschriebenen. Es ist ein ganz anderes Gefühl als Schauspieler gleichzeitig auch Autor und Produzent in einer Person zu sein. Das öffnet...