Seite wählen
Analog oder Digital – Das ist hier die Frage

Analog oder Digital – Das ist hier die Frage

Was sind Sie für ein Typ? Eher analog oder doch mehr digital? Ich bin so ein Zwitter ... nicht ganz analog, aber auch nicht voll digital. Es fängt zum Beispiel bei meinem Filofax an – weiß man überhaupt noch, was das ist? Unter google/Wikipedia steht: Filofax ist eine Marke für Zeitplan-Ringbücher; als eingetragenes Warenzeichen wird Filofax im englisch- sprachigen Raum auch als generische Bezeichnung für derartige Systemplaner genutzt. Auweia! „Zeitplan-Ringbücher“ – ok, das klingt echt altbacken ... Aber, ich liebe es, wenn ich diesen Kalender mit einem Handschlag aufklappe und die ganze Woche im Überblick habe. Und, wenn ich einen Stift zur Hand habe, der auch schreibt, alles ein- tragen kann, was ich an Terminnotizen so benötige, um den Überblick zu behalten. Ich nutze zwar auch Onlinekalender – gerade auch vermehrt bei Synchronanfragen – aber handschriftlich etwas...

Solidarität für die Kulturbranche: new.start-media #StandWithUkraine

Solidarität für die Kulturbranche: new.start-media #StandWithUkraine

Auf gemeinsame Initiative mit der Produzentenallianz und ver.di konnte in Zusammenarbeit mit der Jobnet AG am 31. März ein viersprachiges Portal (ukrainisch, russisch, englisch, deutsch) starten. Unternehmen der Kunst-, Kultur- und Medienbranche können hier Beschäftigungsmöglichkeiten für ukrainische und russische Künstler*innen, Kultur- und Medienschaffende bereitstellen. Mit dem Start...

Einladung zum parlamentarischen Frühstück mit einem Twist Fortsetzung: Parlamentarier*- innen zu Gast beim BFFS

Einladung zum parlamentarischen Frühstück mit einem Twist Fortsetzung: Parlamentarier*- innen zu Gast beim BFFS

Die Rede ist von unserem parlamentarischen Frühstück am 30. März dieses Jahres. Abgeordnete sowohl der Regierungs- als auch der meisten Oppositionsparteien waren unserer Einladung gefolgt (Der Schauspiegel Nr. 10 berichtete auf Seite 14/15) und sich ausnahmsweise in einem Punkt einig: Es war in erster Linie unsere als akustische Glückwunschkarte maskierte Einladung, die ihr Interesse geweckt...

Direkt auf die Ohren!

Direkt auf die Ohren!

Podcasts sind allgegenwärtig und Bestandteil unserer Medienkultur geworden. Sie sind für uns In- formationsquelle, Entertainment und manchmal auch einfach nur Begleiter in einsamen Stunden. Waren es vor 2018 noch um die 500.000 Podcasts weltweit, hat sich diese Zahl mit über zwei Millionen angemeldeten Podcasts in den letzten Jahren vervierfacht. Dieser kometenhafte Aufstieg hat aber auch...

Let’s Podcast – Ein Gespräch mit Film-Podcastmacher*- innen – Heute: „Alles ist Film”

Let’s Podcast – Ein Gespräch mit Film-Podcastmacher*- innen – Heute: „Alles ist Film”

YUGEN YAH: Liebe Naima, vielen Dank, dass wir mit dir sprechen dürfen. Kannst du uns in deinen Worten erzählen, worüber ihr bei „Alles ist Film“ im Detail sprecht? NAIMA WAGNER: Ja, klar. Wir sprechen bei uns über alles rund um unsere Filmreihen im Kino, Ausstellungen, Festivals, Archive und Projekte. Wir geben einen spannenden Einblick in die Tätigkeiten einer Filminstitution wie des DFF...

Solidarität – Eine Einbahnstraße?

Solidarität – Eine Einbahnstraße?

Neulich wurde der Gedanke in den Raum geworfen, dass weniger gut verdienende und Teamplayer*innen. bzw. noch nicht so etablierte Schauspieler*innen auf die Solidarität der besser etablierten und gut verdienenden Kolleg*innen zählen können müssen, aber nicht umgekehrt. Also gemeint war: Jemand, der große und bekannte Rollen synchronisiert, könne sich nicht darauf verlassen, dass Kolleg*innen, denen es nicht so geht, sich für ihn/sie einsetzen. Oder dass sie diese Rollen dann nicht beispielsweise für weniger Gage übernehmen. Denn – so die Argumentation – diese etablierten Kolleg*innen würden den weniger etablierten Kolleg*innen ja auch keinen Verdienstausfall zahlen. Äh, Moment, Verdienstausfall? Alle, die sich entscheiden, eine Forderung zu stellen, gehen in dem Moment gleichzeitig das Risiko ein, dass diese nicht erfüllt wird und im schlimmsten Fall „droht“ die Umbesetzung....

Feierabend?

Feierabend?

Vor einiger Zeit ging ein Raunen durch die Branche: Detlef Bierstedt, eine der bekanntesten deutschen Synchronstimmen, hat seinen Rückzug angekündigt und will sich Künftig Nur noch der Arbeit widmen, Hörbücher zu lesen. Über seine Beweggründe wurde viel spekuliert, aber: Nichts Genaues weiß man nicht. Höchste Zeit, ihn persönlich zu befragen, was zu diesem Entschluss geführt hat. Natürlich gibt es bei solchen Entscheidungen immer mehr als nur einen Grund. Der erste, ganz schlichte: Detlef feierte, kaum zu glauben, vor kurzem seinen 70. Geburtstag. Und das allein, sagt er, habe ihn darauf gebracht, seine Arbeitszeit grundsätzlich zu verkürzen und sich künftig, wenn möglich, die Abendschichten zu verkneifen, denn irgendwo muss man ja anfangen. In der Praxis sieht es jedoch so aus, dass die Synchronverpflichtungen, z. B. in diversen Serien, noch bis Ende des Jahres gehen,...

Sharing is caring – Eine Inszenierungs- datenbank für alle

Sharing is caring – Eine Inszenierungs- datenbank für alle

Eine Theaterschaffende hat morgens unter der Dusche plötzlich eine Idee für ein neu- es Projekt. Sie weiß auch schon einen Titel. Sie springt aus der Dusche, macht das Laptop auf, geht auf eine bestimmte Website, trägt ihr Projekt dort ein, es bekommt mit der Registrierung automatisch eine Zahl zugeordnet – einen „Unique Identifier”, ähnlich der ISBN bei Büchern oder einem Nummernschild bei...

The Change is incessant

The Change is incessant

Eine Heldin, die als Held geboren wird, oder ein Held, der zur Heldin wird – spielt das überhaupt eine Rolle? Orlando durchlebt vier Jahrhunderte britischer und europäischer Menschheitsgeschichte, lebt am Hofe Elizabeths I., verliebt sich während eines sagenumwobenen Festes von James I. auf einem gefrorenen Fluss unglücklich in eine russische Prinzessin, versucht sich als Schriftsteller,...

Alles auf Anfang

Alles auf Anfang

Es ist die teilweise abgerockte Umgebung des Berliner Stadtteils Wedding, die einen zunächst sprachlos macht: Matratzen auf der Straße, überfüllte Papierkörbe und Mitmenschen, deren oft leerer Blick bei einer zufälligen Begegnung lange nachwirkt. Dieser Stadtteil Berlins scheint an manchen Stellen so trostlos, wie die Situation von vielen, meist arbeitslosen Filmschauspieler*innen. Von...

„Jeder Film verändert mich aufs Neue“ – von der Schauspielerin zur Filmemacherin

„Jeder Film verändert mich aufs Neue“ – von der Schauspielerin zur Filmemacherin

Susanne Bohlmann ist Filmemacherin. Eine von der sympathischen Sorte. Vielleicht liegt es daran, dass sie als Schauspielerin tätig war, bevor sie sich dem Dokumentar-film verschrieben hat. Sie arbeitet als Regisseurin, Kamerafrau und Autorin. Ihr geht es um die Menschen, mit deren Leuchtkraft und Dunkelheit, sowie die Ambivalenz der echten Charaktere, die sie mit ihrer Kamera begleiten darf....

Funktioniert die Kraft der Anziehung?

Funktioniert die Kraft der Anziehung?

Meditation und der andere Firlefanz Kling Klong Schalen, Globuli und Wunschzettel in der Walpurgisnacht – oder an jedem anderen Mondereignis – verbrennen, war noch nie mein Ding. Fest im Sattel bin ich der Meinung, die Welt ist eben wie sie ist. Es gibt aber doch...

Buchvorstellung von Kolleg*innen

Buchvorstellung von Kolleg*innen

Willkommen und Lebewohl – Eine Liebeserklärung an mein Sternenkindvon Beatrice v. Moreau „Nichts konfrontiert uns so sehr mit dem Leben wie der Tod.“ Mit erstaunlicher Leichtigkeit erzählt die Schauspielerin und Autorin Beatrice v. Moreau von der tiefen...